Icon
Icon
Icon
Icon

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

JetBrains DataGrip

Mehrere Datenbanken in einem Tool

JetBrains DataGrip ist eine Multi-Engine Datenbankumgebung, die perfekt auf die Bedürfnisse professoneller SQL Entwickler zugeschnitten ist.

JetBrains Datagrip unterstützt MySQL, PostgreSQL, Microsoft SQL Server, Oracle, Sybase, DB2, SQLite, HyperSql, Apache Derby und H2.

Wenn Ihr DBMS einen JDBC Treiber hat, können Sie sich einfach per DataGrip damit verbinden. Um Objekte bearbeiten und erstellen zu können bietet DataGrip Database Introspection und verschiedene Werkzeuge für diverse unterstützte Engines.

JetBrains DataGrip Angebot anfragen

Sie sind neugierig?

 

Dann erfahren Sie jetzt alles über JetBrains DataGrip im Video:

Neu in DataGrip 2020.2

Das neue DataGrip 2020.2 beinhaltet viele neue Verbesserungen, die perfekt auf die Bedürfnisse professioneller SQL Entwickler zugeschnitten sind:

Laufzeitkonfiguration:

Dieses Konzept wurde jetzt in die DataGrip eingeführt. Wenn Sie hier etwas ausführen möchten, müssen Sie in der Regel nur eine Konfiguration erstellen. So können Sie mehrere Dateien gleichzeitig ausführen.

Unterstützung für Test-Frameworks:

Sie können jetzt Tests und Test-Packages ausführen, ohne den Code-Editor verlassen zu müssen. Eine weitere Erneuerung in DataGrip 2020.2 ist die Unterstützung von Tsqlt, um mehrere Tests aus dem Datenbank-Explorer auszuführen.

Datenbankeditor:

Es wurden Unterstützungen für das Filtern von MonogoDB-Daten im Dateneditor hinzugefügt und zusätzlich werden alle Ergebnisse im Code-Editor angezeigt. Sie können jetzt Tabellen oder Ergebnisse im Textformat betrachten.

Konnektivität:

Die Domänen-Anmeldedaten können jetzt für SQL Server genutzt werden. Sie haben die Möglichkeit, eine einmal erstelle SSH-Tunnel-Konfiguration in mehreren Datenquellen oder sogar Projekten zu verwenden.

Abfragekonsole:

Es gibt eine neue Intention-Aktion zum Anzeigen einer Vorschau bei einer Update-Anweisung. So können Sie eine Anweisung mit derselben Klausel ausführen. Zusätzlich wurde eine Programmierunterstützung für MongoDB eingeführt, die die Auflösung und Vervollständigung von Collection-Namen und Methoden beinhaltet.

Datenbank-Strukturansicht:

Die Bedienoberfläche wurde für das Erstellen von Schemata und Datenbanken erweitert. Außerdem wurde eine grafische Oberfläche zum Erstellen von „Benutzern“ und „Rollen“ eingeführt. So können jetzt verschiedene Attribute und Kommentare definiert werden.

JetBrains Lizenzierung

Immer richtig lizenziert

 

Sie haben noch Fragen?

Unser JetBrains Salesforce Thomas Buck steht Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema persönlich zur Verfügung. Thomas Buck tbuck@sos-software.com +49 821 25782 – 42

JetBrains
Contact us

+49 821 25782-0

Send E-Mail

CH: +41 52 728 0738