Icon
Icon
Icon
Icon

Windows Server 2016

Das cloudfähige Betriebssystem von Microsoft

Mehr Sicherheit und Innovation für die Anwendungen und Infrastrukturen – mit Windows Server, dem Betriebssystem der Zukunft.

Besonders der minimalistische Nano-Server, die Einführung von virtuellen Containern nach Vorbild von Docker und das softwareseitige Verwalten von Storage fallen in der aktuellsten Version auf. Unterstützen Sie damit die heute ausgeführten Workloads, und vereinfachen Sie einen Wechsel zur Cloud, wenn Sie soweit sind.

Jetzt kaufen

Mehr Informationen zu Microsoft Windows Server

Erfahren Sie Alles über Windows Server in unserem Whitepaper.

Microsoft Windows Server Whitepaper (PDF)

Microsoft Windows Server-Editionsvergleich

Vergleichen Sie anhand unserer Tabelle welches Produkt am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

 Datacenter EditionStandard Edition
Wichtigste Funktionen von Windows Server
OSEs/Hyper-V-ContainerUnbegrenzt2
Windows Server-ContainerUnbegrenztUnbegrenzt
Nano Server
Neue Speicherfunktionen einschließlich Storage Spaces Direct und Speicherreplikat
Neue abgeschirmte virtuelle Computer
Neuer Netzwerkstapel
LizenzierungsmodellCore + CALCore + CAL

Neue Microsoft Windows Server 2016 Lizenzierung

Ab dem Erscheinen von Version 2016 ändert sich das Lizenzmodell für Windows Server. Ab diesem Zeitpunkt bilden die Anzahl an Cores (Kernen) und Servern die Basis für die neue Lizenzierung. Bisher berechnete sich der Preis anhand der Summe der Prozessoren.

Was bei der neuen Lizenzierung zu beachten ist

  • Alle physischen Cores müssen lizenziert werden
  • Prozessor: Es müssen mindestens 8 Cores pro physischen Prozessor lizenziert werden, auch wenn Sie z.B. nur 4 Cores haben.
  • Server: Es müssen mindestens 16 Cores pro physischen Server lizenziert werden, auch wenn Sie z.B. nur einen Server mit zwei Prozessoren mit je vier Kernen (= 8 Cores gesamt) im Einsatz haben.

Cali Clever erklärt die Windows Server Lizenzierung

Kontakt

+49 821 25782-0

E-Mail schicken

CH: +41 52 728 0738